Start

Das Team

Stellenangebote

Therapieformen

YOGA

Das Kursangebot

Aktuelles

Impressum

Datenschutzerklärung

 

 


Hier werden Sie
weitergleitet.






 

 

 

 

 

 

Aktuelles


   
  Mit Beginn des Jahres 2013 hat unsere Praxis eine Zweigstelle in der Villa Buttlar eröffnet. Informationen darüber und alles andere, was dort angeboten wird finden Sie unter www.villa-buttlar.de
   
  Für eine weitere unserer internen Fortbildungen mit Dozenten von außen hatten wir den Fritzlarer Osteopathen und Heilpraktiker Peter Hildebrand zu Besuch. Peter hat uns am Beispiel der Leber über den funktionellen Zusammenhang zwischen Beschwerden der inneren Organe und der Haltung aufgeklärt.
Vielen Dank, Peter!
   
  Im Rahmen unserer regelmäßigen internen Fortbildungen hatten wir Dr. Baschar Malek zu Gast in unserer Praxis. Der Fritzlarer Hautarzt hielt einen Vortrag zu dem Thema "Früherkennung verdächtiger Hautveränderungen durch Physiotherapeuten". Wir werden also fortan alle genauer hinschauen, wenn wir unseren Patienten den Rücken mobilisieren oder massieren und bedanken uns für den hochinteressanten Vortrag bei Dr. Malek ganz herzlich.
   
 

Externe Fortbildungen

 

Wilma hat einen mehrteiligen Kurs besucht, bei dem es um myofasziale Techniken ging.

Anke ist jetzt eine Yogi, sprich sie hat einige Yoga-Kurse besucht.

Ralf war rege: Nicht nur, dass er seinen Sportphysiotherapeuten ( DOSB ) erfolgreich beendet hat, nein, er hat außerdem eine Fortbildung im Bereich Faszientechnik besucht und seinen Ernährungslehrer begonnen.

Dorothee war auch rege: Sie triggert jetzt ebenfalls Muskeln und hat ihre Fortbildung zur Hippotherapeutin abgeschlossen ( das is' was mit Pferden ).

Zu einer Fortbildung im Bereich Krankengymastik am Gerät in Fulda waren Winni, Anke, Jana und Melanie.

Melanie, Dorothee, Annette und Karsten haben einen Tag auf dem Fitness- und Gesundheits-Event des Turngaus Fulda-Eder verbracht, um ihre Gruppen weiter aufzupeppen.

Karsten hat ebenfalls ( bei Ralf ) einen Tapekurs besucht.

Ralf hat sich an zwei Wochenenden mit dem Thema Kiefergelenk auseinandergesetzt und an einem dritten mit dem Thema "die Slackline in der Therapie"

Melanie war zuletzt sehr aktiv und hat zum einen ein Rückenschul-Zertifikat gemacht, zum anderen einen Triggerpunktkurs besucht, das heißt, sie darf jetzt auch eines von diesen gemeinen, aber manchmal sehr hilfreichen Hölzchen benutzen, um die Muskeln ihrer Patienten zu behandeln. Es geht allerdings auch ohne.

Annette war auch einmal mehr unterwegs, diesmal in Leipzig. Thema: Sturzprävention.

Stefan hat in Bad Bentheim eine mehrtägige Fortbildung zum Thema Schwindel, Gleichgewichtsstörungen und okkuläre Dysfunktionen ( = Augenprobleme ) besucht.

Karsten war wieder einmal auf der Fitness-Messe FIBO in Essen und hat einen ausführlichen Workshop der Firma TOGU besucht, in dem es um Koordinations- und Stabilisationstraining mit kleinen Geräten ging.

Und nun hat Karsten auch den zweiten Teil seiner Lymphdrainage-Ausbildung beendet, darf sich also fortan Lymphtherapeut nennen und Ödeme behandeln.

Außerdem hat Karsten noch einen Kurs besucht, bei dem es um den Einsatz von Kleingeräten in der Gruppe ging, was zur Folge hat, dass auch wir nun alle viele Ballkissen ( für Gleichgewichts- und Krafttraining ), Redondo-Bälle ( für Kräftigung, Entspannung, Körperwahrnehmung, Koordination ) und Handgeräte ( Training der tiefen Muskulatur und des Oberkörpers ) sowie zwei Jumper ( Training von Gleichgewicht, Kraft und Koordination ) im Einsatz haben.

Stefan hat einen Kurs in Kinesio-Taping absolviert ( und zwar bei Ralf ) und darf nun also auch diese formschönen blauen, pink- und hautfarbenen Tapes kleben, die die Muskulatur beeinflussen sollen.

Karsten hat die erste Hälfte seiner vierwöchigen Ausbildung in der Manuellen Lymphdrainage absolviert. Allerdings war er weder in Hamburg noch in Bad Pyrmont sondern nur in Bad Wildungen.

Brigitte ( R.-K. ) war in Düsseldorf auf der Reha-Care, der Messe für Rehabilitation und Hilfsmittelversorgung.

Ralf hat seine Bobath-Kenntnisse zur Behandlung von neurologischen Krankheitsbildern an einem Wochenende aufgefrischt. Außerdem hat er jetzt erstmals - und neben den Kursen, die er in Bad Wildungen schon länger gibt - einen Kurs in Mainz zum Thema Kinesiotaping gegeben ( und zwar für den renommierten Anbieter Top-Physio ).

Wilma hat eine Fortbildung in Myofaszialen Releasetechniken absolviert. Auf gut deutsch handelt es sich dabei um Muskelbehandlungen für in erster Linie orthopädische Patienten.

Anke, Annette, Winni und Karsten haben ihr Rückenschulzertifikat erneuert, so dass Sie nun auch Kurse nach den neuen Richtlinien anbieten dürfen, die alle Krankenkassen bezuschussen.

Ralf besucht zur Zeit eine mehrteilige Kursreihe mit dem Titel Neurologisch Arthroössäre Plastizität, kurz NAP. Dabei handelt es sich um ein motorisches Strategietraining, das vor allem bei neurologischen Erkrankungen zum Einsatz kommt.

Winni besucht eine zwölfteilige Kursreihe mit dem Titel Klinisches Patientenmanagement, die in erster Linie seine Behandlung von allen orthopädischen Krankheitsbildern weiter verbessern dürfte. Geht das überhaupt noch?

Bei den Sporttagen in Melsungen im März war Karsten, um sich Anregungen für Seine Kurse zu holen. Karsten verwendet seitdem auffallend oft Musik in seinen Gruppenstunden.

Annette hat wieder eine Woche in Bayern verbracht, um sich für ihre Ausgleichende Punkt-und Meridian-Massage ( TCM / Traditionelle Chinesische Medizin ) fortzubilden. Themen waren diesmal: Erweiterung der Pulsdiagnostik und Vertiefung der energetischen Behandlungstechniken. Außerdem hat sie beim Deutschen Behindertensportbund den Übungsleiterschein für Reha-Sport erworben. Dazu war sie dann in Berlin. So kommt man rum.

 

Interne Fortbildungen

 

Für eine von unseren internen Fortbildungen war die Fritzlarer Altenpflegerin ( mit der Zusatzausbildung Hygiene und Desinfektion ) Heike Huber-Templin in unserer Praxis und hat unser Wissen bezüglich der Reinigung unserer Behandlungsbänke sowie dem Umgang mit Desinfektionsmitteln auf den neuesten Stand gebracht. Ihre zahlreichen Tipps zur Bekämpfung von Keimen werden wir nun versuchen umzusetzen und danken ihr an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich.

In regelmäßigen Abständen treffen wir uns, um zu bestimmten Themen kleine Fortbildungen durchzuführen.
Folgende Themen haben wir bisher behandelt:

Training mit freien Geräten wie Kettlebell, Slingtrainer und Tau ( von Andreas )

Das Kiefergelenk ( von Stefan )

Schulterimpingement / Einklemmung der Schultermuskulatur ( von allen )

Trigeminusneuralgie ( von Stefan )

Kinesiotaping
( von Winni, Doro und Stefan )

Das Nervensystem der oberen Extremität / der ULNT
( von Stefan )

Dokumentation und Befunderhebung ( von Winni )

Yoga
( von Anke )

Black Roll und Faszientechniken
( von Jana, Birgit und Ralf )

Stabilisation der Halswirbelsäule mit dem Laserpointer ( von Stefan )

Spiegeltherapie ( von Annette )

Sturzprävention ( von Annette )

Schwindel und seine verschiedenen Formen ( von Stefan )

Die Phasen der Wundheilung ( von Winni )

Das Kreuz-Darmbein-Gelenk / ISG ( von Jana )

Krankengymnastik bei vorderer Kreuzbandplastik ( von Frank )

Lymphdrainage und Bandagierung von Gelenken ( von Stefan )

Frozen shoulder’ / Schulterschmerzen ( von Anke )

Myofasziales ( = muskuläres ) Schmerzsyndrom der Lendenwirbelsäule ( von Winni )

Umgang mit Suchtpatienten ( Vortrag von Peter Henkler vom Freundeskreis Fritzlar e.V. / Verein für Suchtkrankenhilfe, dem wir an dieser Stelle noch einmal herzlich für sein Engagement danken )

Teste für Kinder / ABC-Movements ( = standardisierte Motorik- und Gleichgewichtsteste; von Stefan )

Teste in der Neurologie ( von Anke )

Der SLR / Straight Leg Raise ( = Test für das Nervensystem der unteren Extremität; von Stefan )

Der Einsatz von Schmerzmitteln ( Vortrag von Beate Kreh, Linden-Apotheke, der wir für ihr Bemühen
herzlich danken )

Der Einsatz von Ballkissen und Hanteln in der Krankengymnastik ( von Karsten )

Training der tiefen Muskulatur mit kleinen Geräten ( von Birgit Repke, Physiotherapeutin aus Göttingen,
der wir ebenfalls ganz herzlich danken )

Heimübungen in der Krankengymnastik ( von allen )

 

Erste Hilfe

 
Am 24. Januar 2009 hat unser Team einen Erste-Hilfe-Kurs unter der Leitung des Lehrrettungsassistenten Dirk Janetztko vom Roten Kreuz absolviert, um für den Fall der Fälle vorbereitet zu sein. Dirk zeigte uns mit welchen Maßnahmen man bei Asthma- und Krampfanfällen, Hyperventilation, Herzinfarkt oder Bewusstlosigkeit Leben retten kann.
   
 

Integrierte Versorgung

 

Seit kurzem gibt es im deutschen Gesundheitswesen die Möglichkeit der Integrierten Versorgung. Hierbei schließen die Krankenkassen Verträge mit bestimmten Netzwerken von Ärzten, Reha-Zentren / Physiotherapeuten und Sanitätshäusern ab, denen dann für bestimmte Behandlungen und Operationen sowie deren Nachbehandlung ein festgelegtes Budget zur Verfügung gestellt wird, aus dem die einzelnen Netzwerker ihre entsprechenden Leistungen honoriert bekommen. Vorteil für die Patienten sind im Gegensatz zur Regelversorgung die zentrale und schnelle Koordinierung und die hohe Qualität der Behandlungen, da die beteiligten Ärzte zum Beispiel eine bestimmte Mindestanzahl von jährlichen Operationen nachweisen müssen. Des Weiteren entfallen Zuzahlungen für Heil- und Hilfsmittel, also auch Krankengymnastik. Studien scheinen zu belegen, dass Patienten der Integrierten Versorgung schneller wieder gesund/arbeitsfähig werden. Nähere Informationen z.B. unter www.medicalnetworks.de

Seit 2009 arbeiten wir mit folgenden Netzwerken im Rahmen der Integrierten Versorgung zusammen:

medicalnetworks, Kassel ( bei uns in erster Linie Nachbehandlung von Knie- und Schulteroperationen; ausführliche Informationen unter www.medicalnetworks.de )
Arcus Marburg / Wirbelsäulenzentrum Marburg ( in erster Linie Nachbehandlung von Operationen der Lendenwirbelsäule )

   
 

Nordic Walking

 

Neu: Anke bietet jetzt auch einen speziellen Nordic Walking-Kurs für Diabetiker und Übergewichtige an, dessen Kosten die Krankenkassen zum größten Teil übernehmen. Informieren Sie sich bitte in der Praxis.

   
   
   

  

Praxis für Krankengymnastik • W. Albracht - K. Hoppe - A. de Lange-Korte - B. Röhr-Kummer
Allee 6a • 34560 Fritzlar • Telefon 0 56 22 / 91 52 50 • Email medifit-fritzlar@t-online.de